Dienste & Seminare

Lehre

Wir möchten besonders Hauskreisen, Bibelkreisen und Hauskirchen durch biblische Lehre dienen und deren Leiter durch spezielle Schulungen helfen, ihren eigenen Dienst besser ausführen zu können.

 

Lehrdienste in Hauskreisen, Bibelkreisen und Hauskirchen

  • um ihnen von außen neuen biblischen Input zu geben.
  • um Fragen zu bestimmten Themenkreisen zu beantworten.

Eine aktuelle Themenliste können Sie bei uns anfordern (siehe: Kontakt).

 

Mitarbeiterschulung von Bibel-, Hauskreis- und Hauskirchenleitern, damit sie ihren Lehrauftrag besser wahrnehmen können.

Diese Schulungen erfolgen v.a. in Form von Abend- oder Wochenendseminaren.

Wir bieten Schulung sowohl auf methodischer als auch inhaltlicher Ebene an:

  • Grundprinzipien der Bibelauslegung
  • Studium eines Bibeltextes zur Vorbereitung der Lehre (in Kinderstunde, Jugendkreis oder Hauskreis, -kirche)
  • Methoden des Bibelstudiums und des Bibellehrens
  • Crashkurs Bibel – Bibelpanorama
  • Bibelkundliche Einführung in die Bücher des Alten und Neuen Testaments
  • Mentoring
  • Gemeinde und Mission
  • Prophet Daniel, Apostelgeschichte, Epheserbrief, 1. Petrusbrief
  • Interkulturelle Kommunikation

Predigtdienste und Vorträge in Kirchen / Gemeinden

  • Jürgen Schmidt: Predigtdienste in verschiedenen landes- und freikirchlichen Gemeinden
  • Martha Schmidt: Frühstückstreffen für Frauen
  • Jürgen & Martha Schmidt: Missionsvortrag – Indianermission in Peru

Unser Seminar-Angebot

Als Timotheus-Dienst bieten wir Seminare zu unterschiedlichen Themen an. Sie sind eine gute Möglichkeit zur Vertiefung des eigenen geistlichen Lebens. Gleichzeitig dienen sie auch zur Weiterbildung für die Mitarbeit in Gruppen und Kreisen. Dazu bieten wir sowohl biblische als auch praktisch-methodische Themen an.
Der zeitliche Rahmen variiert von Thema zu Thema. Manche Themen können an einem Abend (2 Stunden) behandelt werden; andere Themen müssen auf mehrere Abende verteilt oder in Form eines Wochenend-/ bzw. Tagesseminars durchgeführt werden.
Wenn Sie an unseren Seminaren interessiert sind, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!

 

Derzeit bieten wir Seminare zu folgenden Themen an (weitere Themen vorgesehen):

 

1. Bibel und Glaubenslehre (Dogmatik)

 

Bibelpanorama / Bibel-Crashkurs

Vielen sind einzelne Abschnitte und Geschichten aus der Bibel geläufig. Doch wie fügt sich das alles zusammen? Welcher Zusammenhang besteht zwischen den einzelnen Büchern der Bibel? Bei diesem Seminar wird ein Überblick über die gesamte Bibel von 1.Mose bis zur Offenbarung gegeben. Dabei werden die wichtigsten Themen und Ereignisse der Heilsgeschichte behandelt. Das Ziel ist, den roten Faden zu verstehen, der sich vom ersten bis zum letzten Buch durch die Bibel zieht. Selbst langjährige Bibelleser machen während dieses Seminars immer wieder erstaunliche Entdeckungen!

 

Bibelkundliche Einführung

Diese Seminare geben eine bibelkundliche Einführung in einzelne Bücher der Bibel. Das Ziel ist, einen Gesamtüberblick über den Inhalt des jeweiligen Buches zu geben und die wichtigsten Hintergrundinformationen zum besseren Verständnis zu vermitteln. Gleichzeitig soll Interesse geweckt werden, sich intensiver mit der Botschaft des jeweiligen Bibelbuches zu beschäftigen.

 

Was lehrt die Bibel über die Endzeit?

Bei diesem Seminar werden wir verschiedene Bibelabschnitte aus dem Alten und Neuen Testament zum Thema betrachten. Das Ziel ist es, einen Gesamtüberblick über die biblischen Lehren zum Thema “Endzeit“ zu bekommen. Dabei wird im Wesentlichen chronologisch vorgegangen.

 

Gottes Plan – Eine „Landkarte“ zum Verständnis der Bibel

Obwohl die Bibel eine „Bibliothek“ aus 66 Büchern ist und noch dazu aus zwei Hauptteilen (AT / NT) besteht, so ist sie in Wirklichkeit doch ein einziges Buch mit einer einheitlichen Botschaft. Dieses Seminar gibt einen Überblick über Gottes Plan und dient wie eine Landkarte zum besseren Verständnis der Bibel und ihrer Botschaft.

 

Ist Jesus Christus Gott?

Immer wieder wird die Gottheit Jesu Christi in Frage gestellt. Doch was sagt die Bibel wirklich darüber?

 

Grundbegriffe des Heils und ihre Bedeutung für uns

In der Bibel werden im Zusammenhang mit dem Evangelium und der Lehre von der Errettung eine ganze Reihe Begriffe verwendet wie z.B. Rettung, Heil, Sühne, Erlösung, Vergebung, Rechtfertigung, Heiligung, Verherrlichung, etc. Die verschiedenen Begriffe weisen auf unterschiedliche Aspekte des Heils hin. Was ist jeweils damit gemeint und welche Bedeutung hat das für uns als Gläubige?

 

Jüngerschaft

In diesem Seminar werden wir über Jüngerschaft im Neuen Testament und das Ziel von Jüngerschaft (geistliches Wachstum und Wachstumsbereiche) sprechen. Außerdem geht es darum, wie Jüngerschaft praktisch geschieht.

 

2. Praktisch-methodische Themen

 

Methoden des Bibelstudiums

Es werden verschiedene Methoden vorgestellt, um die Bibel zu studieren:

  • Einführung ins Bibelstudium
  • Das Personenstudium
  • Das Wortstudium
  • Die Induktive Methode

Grundprinzipien der Bibelauslegung I

Jeder, der die Bibel liest, legt sie auch aus! Die Frage ist nur, auf welche Weise  und ob die Auslegung auch der ursprünglichen Aussageabsicht entspricht. Dieses Seminar gibt eine allgemeine Einführung in die wichtigsten Prinzipien, die man bei der Auslegung der Bibel berücksichtigen sollte.

 

Grundprinzipien der Bibelauslegung II

Vertiefung von Seminar I und Anwendung der Prinzipien der Bibelauslegung an unterschiedlichen Bibeltexten. Außerdem erlernen die Teilnehmer praktisch, wie man einen Bibeltext erarbeitet (Exegese), um vom Text zu einer angemessenen Anwendung zu gelangen und ihn anschließend auch lehren zu können (als „Vorarbeit“ für ein Theman im Haus- oder Bibelkreis, in der Kinder- und Jugendarbei oder für die Predigtvorbereitung).

 

Grundprinzipien der Bibelauslegung III: Einführung in verschiedene Textarten und Stilmittel

In der Bibel finden wir eine reiche Vielfalt von Literaturgattungen (unterschiedliche Textarten) und Stilmitteln. Um die Bibel in angemessener Weise auslegen zu können, ist es notwendig, diese zu kennen. Das Ziel dieses Seminars ist es, zunächst einmal einen Überblick zu geben und auf diese Weise dafür zu sensibilisieren.

 

Wie bereite ich ein Thema für den Hauskreis vor?

Hilfe, ich bin Hauskreisleiter! – Was nun? Manch einer, der die Leitung eines Hauskreises übernehmen „durfte“, wurde m.o.w. ins „kalte Wasser geworfen“. – Etwas leichter geht´s, wenn man Antworten auf folgende Fragen erhält: Wie gehe ich bei der Vorbereitung vor? Wie baue ich ein Thema auf? Welche Methoden des Bibellehrens kann ich bei der Durchführung einsetzen? – Ein Seminar für „alte Hasen“ und zukünftige Hauskreisleiter.

 

Einführung ins Mentoring

Mentoring wurde vor einiger Zeit vor allem in der Wirtschaft (wieder)entdeckt, um Berufsanfänger und Nachwuchsführungskräfte zu begleiten. Dabei ist Mentoring eigentlich ein uraltes Prinzip, das auf einer Jüngerschaftsbeziehung basiert. Seit ein paar Jahren wird Mentoring daher immer mehr in der Gemeindearbeit eingesetzt, sowohl zur Begleitung von jungen Christen als auch von Mitarbeitern. In diesem Seminar wird eine Einführung ins Mentoring gegeben, dabei werden u.a. Gesprächsmodelle sowie Anwendungsmöglichkeiten in der Gemeindearbeit behandelt.

 

Lebenswege, Charakterprägung und Mentoring

Jeder Mensch hat seine eigene Geschichte: Wegstrecken, sie er zurück gelegt hat und die seinen Charakter geprägt haben. Wie wurden wir zu dem, der wir sind? Wer hat uns dabei mitgeprägt? Inwieweit können unsere eigenen Lebens-erfahrungen andere Menschen durch Mentoring bereichern? Anhand biblischer Beispiele wollen wir uns mit diesen Fragen auseinandersetzen und unsere eigene Lebensgeschichte reflektieren. Im ersten Teil des Seminars geht es um einen Rückblick und die Standortbestimmung, im zweiten Teil um den Ausblick und eine Perspektive für die Zukunft.

 

 

Mission

Unterstützung von Indianerkirchen in Peru durch Beratung, Lehre, Lehrmaterial und Besuche.

Durch die ehemalige Missionsarbeit von Jürgen & Martha Schmidt sind wir nach wie vor mit den Indianergemeinden in Peru verbunden. Diese brauchen weiterhin unsere Unterstützung, insbesondere durch die Erstellung von Bibelstudienmaterial in spanischer Sprache auf einem einfachen Niveau.

Jürgen Schmidt ist außerdem als Berater von FAIENAP, dem Dachverband der evangelischen Indianerkirchen des peruanischen Amazonastieflandes, tätig.

Wenn Sie mehr über Indianer im peruanischen Amazonastiefland wissen möchten, dann empfehlen wir Ihnen das Buch „Begegnungen in Peru“.

Evangelistische Einsätze im In- und Ausland, sowohl unter einheimischen als auch unter ausländischen Mitbürgern.

 

Durchführung und Mitwirkung an evangelistischen Straßeneinsätzen.

 

Kirchen / Gemeinden zur Wahrnehmung ihrer Verantwortung für die Mission im In- und Ausland herausfordern, unterstützen und schulen.

 

Im „Manifest von Manila“ lesen wir Folgendes:

„Eine Gemeinde, die Missionare aussendet, darf darüber nicht ihren eigenen Ort vergessen. Eine Gemeinde, die ihre Nachbarschaft evangelisiert, darf darüber nicht die übrige Welt vergessen. “¹

In Seminaren zum Thema „Gemeinde und Mission“ geht es darum, diese doppelte Perspektive zu vermitteln.

 

Schulung und Beratung von Missionsinteressenten, Kurzzeit-Mitarbeitern und Kirchen / Gemeinden, die missionarische Einsätze durchführen wollen, insbesondere in Fragen des kulturübergreifenden Dienstes.

  • Kulturelle Aspekte, Werte, Kulturstudium
  • Kultur und Sprache, Denkformen, interkulturelle Kommunikation
  • Lehren in anderen Kulturen
  • Ressourcen

____________________

¹ Das Manifest von Manila. Autorisierte deutsche Fassung, Stuttgart: Lausanner Bewegung – Deutscher Zweig, S. 20f.

Seminare über Mission

Zur Schulung von Christen / Gemeinden, die sich intensiver mit Mission befassen möchten, bieten wir derzeit  folgende Seminare an:

 

Mission – der Auftrag der Gemeinde?!

Mission ist ein umstrittenes Thema, heute mehr denn je! Immer wieder taucht auch die Frage auf, wer denn für Mission eigentlich zuständig sei. Sind es die Missionswerke? Sind es einzelne „Missionsfreunde“ in den Gemeinden? Oder ist Mission der Auftrag der ganzen Gemeinde? Dieses Seminar gibt eine Einführung in den  Themenbereich Gemeinde und Mission.

 

Persönliche Evangelisation – Zeugnis geben, aber wie?

Jeder Christ ist ein Zeuge dessen, was Gott in seinem Leben getan hat! In der Praxis sind aber viele Christen unsicher und wissen nicht genau, wie sie „Zeugnis geben“ sollen. In diesem Seminar geht es um praktische Hilfestellungen und Tipps für das „Zeugnis geben“ sowie die persönliche Evangelisation.

 

Welche Unterstützung brauchen Missionare?

Wenn es um die Unterstützung von Missionaren geht, dann denken die Meisten gleich an´s Geld. Es gibt aber viele weitere und wichtige Aspekte, die Aussendern und Unterstützern nicht bekannt bzw. bewusst sind. Wer kennt normalerweise die verschiedenen Phasen, die ein Missionar durchläuft, und welche Hilfe er gegebenenfalls benötigt? – Dieses Seminar behandelt ein wichtiges Thema für alle Unterstützer und sendenden Gemeinden!

 

Interkulturelle Kommunikation

Einführung in das Thema „Interkulturelle Kommunikation“:

  • Als Vortrag mit Schwerpunkt „allgemeine Einführung ins Thema“.
  • Als Vortrag mit Schwerpunkt „interkulturelle Kommunikation des Evangeliums“.
  • Als Tagesseminar mit vier Lehreinheiten, ergänzt durch Gruppengespräche der Teilnehmer. Das Seminar ist besonders spannend, wenn Teilnehmer verschiedener Nationalitäten teilnehmen. Je größer die kulturelle Vielfalt, desto besser!
  • Siehe dazu auch das Buch unseres Mitarbeiters zum Thema: „Basics interkultueller Kommunikation„.

Der Umgang mit Menschen aus Schamkulturen

Das Gefühl von Ehre und Schande, ein anderes Sündenverständnis und viele andere Aspekte in fremden Kulturen sind für uns oft “fremde“ Gefühle, die wir nur schwer einordnen können. Dieses Seminar soll Hilfe zum gegenseitigen Verständnis und zum besseren Umgang miteinander geben.

 

God´s Story – Die Bedeutung des Alten Testaments und der chronologischen Bibellehre in der Evangelisation

Welche Bedeutung gewinnt das Alte Testament bei der Verkündigung des Evangeliums? In welcher Weise ebnet das Verständnis von Gottes gesamten Heilsplan auch das Verständnis für Jesus Christus? Auf welche Weise kann die chronologische Bibellehre angewandt werden und welche Hilfsmittel gibt es dafür?

 

Animismus

Bei diesem Seminar wird eine Einführung in das animistische Welt- und Menschenbild gegeben. Verschiedene Aspekte des Themas werden u.a. anhand von persönlichen Erfahrungen aus der Arbeit mit Indianern in Südamerika illustriert.

 

Gemeinde und Mission

Aus dem Themenpaket „Gemeinde und Mission“ können die folgenden Einzelthemen ausgewählt werden:

  • Die örtliche Gemeinde und ihr Auftrag in der Weltmission
  • Missionsarische Gemeinde werden!
  • Ausbildung und Aussendung von Missionaren durch die Gemeinde
  • Welche Unterstützung brauchen Missionare von ihrer aussendenden Gemeinde?
  • Diakonie und Mission

Timotheus-Dienst aktuell 3/2018

 

Heute erschien die neuste Ausgabe unseres Newsletters Timotheus-Dienst aktuell. Daniela Irmscher schreibt in ihrem Input über „Werkzeuge“ Gottes. Jürgen Schmidt berichtet von seiner Peru-Reise und gibt einen kurzen Ausblick auf die bevorstehende Guatemala-Reise.

 

Download
Der Newsletter kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden.
Timotheus-Dienst aktuell 3-2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 930.4 KB

 

Unser Newsletter erscheint 4mal jährlich (im PDF-Format). Wenn Sie diesen regelmäßig beziehen möchten, dann lassen Sie uns doch eine kurze Nachricht zukommen. Nähere Infos dazu finden Sie hier.