Unser Seminar-Angebot

Derzeit bieten wir Seminare zu folgenden Themen an (weitere Themen vorgesehen):

 

1. Bibel und Glaubenslehre (Dogmatik)

 

Bibelpanorama / Bibel-Crashkurs

Vielen sind einzelne Abschnitte und Geschichten aus der Bibel geläufig. Doch wie fügt sich das alles zusammen? Welcher Zusammenhang besteht zwischen den einzelnen Büchern der Bibel? Bei diesem Seminar wird ein Überblick über die gesamte Bibel von 1.Mose bis zur Offenbarung gegeben. Dabei werden die wichtigsten Themen und Ereignisse der Heilsgeschichte behandelt. Das Ziel ist, den roten Faden zu verstehen, der sich vom ersten bis zum letzten Buch durch die Bibel zieht. Selbst langjährige Bibelleser machen während dieses Seminars immer wieder erstaunliche Entdeckungen!

 

Bibelkundliche Einführung

Diese Seminare geben eine bibelkundliche Einführung in einzelne Bücher der Bibel. Das Ziel ist, einen Gesamtüberblick über den Inhalt des jeweiligen Buches zu geben und die wichtigsten Hintergrundinformationen zum besseren Verständnis zu vermitteln. Gleichzeitig soll Interesse geweckt werden, sich intensiver mit der Botschaft des jeweiligen Bibelbuches zu beschäftigen.

 

Was lehrt die Bibel über die Endzeit?

Bei diesem Seminar werden wir verschiedene Bibelabschnitte aus dem Alten und Neuen Testament zum Thema betrachten. Das Ziel ist es, einen Gesamtüberblick über die biblischen Lehren zum Thema “Endzeit“ zu bekommen. Dabei wird im Wesentlichen chronologisch vorgegangen.

 

Endzeit kompakt

Das Ziel dieses Kompakt-Seminars ist es, in ca. 3 Stunden einen Gesamtüberblick über die biblischen Lehren zum Thema “Endzeit“ zu geben. Dabei werden wir im Wesentlichen chronologisch vorgehen.

 

Gottes Plan – Eine „Landkarte“ zum Verständnis der Bibel

Obwohl die Bibel eine „Bibliothek“ aus 66 Büchern ist und noch dazu aus zwei Hauptteilen (AT / NT) besteht, so ist sie in Wirklichkeit doch ein einziges Buch mit einer einheitlichen Botschaft. Dieses Seminar gibt einen Überblick über Gottes Plan und dient wie eine Landkarte zum besseren Verständnis der Bibel und ihrer Botschaft.

 

Die Dreieinigkeit Gottes

Die Dreieinigkeit Gottes ist eines der großen Mysterien der Theologie. Ist sie „nur eine Erfindung der Kirche“? Was lehrt die Bibel darüber?

 

Ist Jesus Christus Gott?

Immer wieder wird die Gottheit Jesu Christi in Frage gestellt. Doch was sagt die Bibel wirklich darüber?

 

Der Heilige Geist

Die dritte Person des dreieinigen Gottes ist für uns meist am wenigsten „(be)greifbar“ und löst so allerlei Fragen aus. Wer ist der Heilige Geist? Was tut der Heilige Geist? Was lehrt die Bibel über den Heiligen Geist?

 

Grundbegriffe des Heils und ihre Bedeutung für uns

In der Bibel werden im Zusammenhang mit dem Evangelium und der Lehre von der Errettung eine ganze Reihe Begriffe verwendet wie z.B. Rettung, Heil, Sühne, Erlösung, Vergebung, Rechtfertigung, Heiligung, Verherrlichung, etc. Die verschiedenen Begriffe weisen auf unterschiedliche Aspekte des Heils hin. Was ist jeweils damit gemeint und welche Bedeutung hat das für uns als Gläubige?

 

Das Werk des Heiligen Geistes bei unserer Errettung

Im Zusammenhang mit unserer Errettung denken wir meist an Jesu stellvertretenden Opfertod am Kreuz. Doch ein Blick in die Bibel zeigt, dass alle drei Personen der Dreieinigkeit in irgendeiner Weise an unserer Errettung beteiligt sind. In diesem Seminar geht es speziell um den Beitrag des Heiligen Geistes.

 

Das Menschenbild der Bibel

Unser heutiges Menschenbild ist von verschiedenen philosophischen Strömungen geprägt, die teilweise signifikant von der Lehre der Bibel abweichen. Die Folge ist ein getrübter Blick, der die Würde des Menschen aber auch seine Gefallenheit und die daraus resultierenden Folgen nicht genügend berücksichtigt. Die Beschäftigung mit dem Menschenbild der Bibel hilft uns dabei, besser zu verstehen, wer wir sind, warum unser Leben von vielerlei Herausforderungen geprägt ist und wie großartig Gottes Plan zu unserer Errettung ist.

 

Die Inspiration der Heiligen Schrift

Warum ist die Bibel “Gottes Wort”? Was lehrt sie selbst über die Inspiration der Heiligen Schrift? Gibt es berechtigte Gründe, auch heute noch von der Zuverlässigkeit, Wahrheit und Vertrauenswürdigkeit der Bibel auszugehen?

 

Wesen und Auftrag der Gemeinde

Wie beschreibt das Neue Testament das Wesen der Gemeinde? Welchen Auftrag hat sie? Diesen beiden Leitfragen wollen wir im Rahmen dieses Seminars nachgehen und dabei insbesondere die Beziehungen der Gemeinde – zu Gott, zu ihren eigenen Gliedern und zur Welt – betrachten.

 

Jüngerschaft

In diesem Seminar werden wir über Jüngerschaft im Neuen Testament und das Ziel von Jüngerschaft (geistliches Wachstum und Wachstumsbereiche) sprechen. Außerdem geht es darum, wie Jüngerschaft praktisch geschieht.

 

2. Praktisch-methodische Themen

 

Methoden des Bibelstudiums

Es werden verschiedene Methoden vorgestellt, um die Bibel zu studieren:

  • Einführung ins Bibelstudium
  • Das Personenstudium
  • Das Wortstudium
  • Die Induktive Methode

 

Grundprinzipien der Bibelauslegung I

Jeder, der die Bibel liest, legt sie auch aus! Die Frage ist nur, auf welche Weise  und ob die Auslegung auch der ursprünglichen Aussageabsicht entspricht. Dieses Seminar gibt eine allgemeine Einführung in die wichtigsten Prinzipien, die man bei der Auslegung der Bibel berücksichtigen sollte.

 

Grundprinzipien der Bibelauslegung II

Vertiefung von Seminar I und Anwendung der Prinzipien der Bibelauslegung an unterschiedlichen Bibeltexten. Außerdem erlernen die Teilnehmer praktisch, wie man einen Bibeltext erarbeitet (Exegese), um vom Text zu einer angemessenen Anwendung zu gelangen und ihn anschließend auch lehren zu können (als „Vorarbeit“ für ein Theman im Haus- oder Bibelkreis, in der Kinder- und Jugendarbei oder für die Predigtvorbereitung).

 

Grundprinzipien der Bibelauslegung III: Einführung in verschiedene Textarten und Stilmittel

In der Bibel finden wir eine reiche Vielfalt von Literaturgattungen (unterschiedliche Textarten) und Stilmitteln. Um die Bibel in angemessener Weise auslegen zu können, ist es notwendig, diese zu kennen. Das Ziel dieses Seminars ist es, zunächst einmal einen Überblick zu geben und auf diese Weise dafür zu sensibilisieren.

 

Wie bereite ich ein Thema für den Hauskreis vor?

Hilfe, ich bin Hauskreisleiter! – Was nun? Manch einer, der die Leitung eines Hauskreises übernehmen „durfte“, wurde m.o.w. ins „kalte Wasser geworfen“. – Etwas leichter geht´s, wenn man Antworten auf folgende Fragen erhält: Wie gehe ich bei der Vorbereitung vor? Wie baue ich ein Thema auf? Welche Methoden des Bibellehrens kann ich bei der Durchführung einsetzen? – Ein Seminar für „alte Hasen“ und zukünftige Hauskreisleiter.

 

Einführung ins Mentoring

Mentoring wurde vor einiger Zeit vor allem in der Wirtschaft (wieder)entdeckt, um Berufsanfänger und Nachwuchsführungskräfte zu begleiten. Dabei ist Mentoring eigentlich ein uraltes Prinzip, das auf einer Jüngerschaftsbeziehung basiert. Seit ein paar Jahren wird Mentoring daher immer mehr in der Gemeindearbeit eingesetzt, sowohl zur Begleitung von jungen Christen als auch von Mitarbeitern. In diesem Seminar wird eine Einführung ins Mentoring gegeben, dabei werden u.a. Gesprächsmodelle sowie Anwendungsmöglichkeiten in der Gemeindearbeit behandelt.

 

Lebenswege, Charakterprägung und Mentoring

Jeder Mensch hat seine eigene Geschichte: Wegstrecken, sie er zurück gelegt hat und die seinen Charakter geprägt haben. Wie wurden wir zu dem, der wir sind? Wer hat uns dabei mitgeprägt? Inwieweit können unsere eigenen Lebens-erfahrungen andere Menschen durch Mentoring bereichern? Anhand biblischer Beispiele wollen wir uns mit diesen Fragen auseinandersetzen und unsere eigene Lebensgeschichte reflektieren. Im ersten Teil des Seminars geht es um einen Rückblick und die Standortbestimmung, im zweiten Teil um den Ausblick und eine Perspektive für die Zukunft.